Romanische Nacht am 11.6.2021 zum Nachhören auf WDR3

 


20.04 Uhr

Vier konzerte AUS ST. MARIA IM KAPITOL

Die „Romanische Nacht“ – Musik und Ort verschmelzen zu einzigartigem Ambiente am Mittsommerabend.

WDR 3 Konzert Spezial – Freitag, 11.06.2021, Liveübertragung zum Nachhören
Programmheft Romanischer Sommer 2021


20.04 Uhr

Wem Zeit wie Ewigkeit – Zeitgenössischer jazz und improvisierte Musik im Kirchenraum 

“Wem Zeit, wem Ewigkeit“: Janning Trumanns Projekt geht auf das gleichnamige Gedicht von Ernst Barlach zurück, das auf einem Text des Mystikers Jakob Böhme aus dem frühen 17. Jahrhundert gründet und in Barlachs Engelsskulptur „Der Schwebende“ seinen Ausdruck fand. Mit seiner „Large“-Bläserformation umkreist Trumann umkreist mystisch-religiöses Denken, das sich in einem reduzierten-fokussierten zeitgenössischen Jazz Bahn bricht. So kommt Barlachs Wort zum Ausdruck, dass „Tiefe notwendig ist, um Höhe zu begreifen“

JANNING TRUMANN LARGE (Köln)
Heidi Bayer, Trompete
Theresia Philipp, Altsaxophon, Flöte
Uli Kempendorff, Klarinette, Tenorsaxophon
Tini Thomsen, Baritonsaxophon, Bassklarinette
Janning Trumann, Posaune und Leitung
Stefan Schönegg, Kontrabass
Bertram Burkert, Gitarre
Sebastian Scobel, Orgel


21.00 Uhr

OKZITANISCHE KLÄNGE

Ein fesselndes Hörerlebnis! Benannt nach einem Marseiller Stadtbezirk hat sich die Formation Lo Còr de La Plana dem okzitanischen Liedgut verschrieben: Antiklerikalen und antimilitaristischen Volks- und Arbeiterliedern der Trobaires Marselhè. Die musikalische Herkunft der fünf Sänger von Lo Còr de La Plana verbindet Elemente des klassischen Chorgesangs und der improvisierten Musik mit traditionellen provenzalischen Gesängen. Ein Ear-Opener mit populärer Spiritualität, festlichen Liedern und vielfältigen Grooves.

Programm
»Intro«
»La Passien«
»Baron Sant Alessi«
»Fai freg«
»Lo Promierenc prencipi«
»Lei gràcias dei meissonièrs«
»In questa santa notte«
»La passion«
»Margarida«
»La legenda de Jesus Críst«
»Bèla Vierge coronada«
»Dins lo ventre«
»Adieu«

LO COR DE LA PLANA (Frankreich)
Manu Théron, Gesang und künstlerische Leitung
Rodin Kaufmann, Gesang  
Benjamin Novarino-Giana, Gesang  
Denis Sampieri, Gesang  
Sébastien Spessa, Gesang  


22.00 Uhr

Fly on Bach

„Fly on Bach“ lässt in Kompositionen von Albrecht Maurer Klangwelten östlicher Musik und mittelalterlicher spanischen Musiken  mit Werken Johann Sebastian Bachs in Dialog treten. Das Duo Maurer / de Witt streift auf seinem Flug die mystische Zitadelle Granadas, in der die islamische Kunst und Kultur aufs Fruchtbarste zur Blüte kamen – mitten in Andalusien. 

Programm

ALBRECHT MAURER (*1959)
»Fly to Alhambra«
»Tablas Time Talk«
»Saumpfade II«

JOHANN SEBASTIAN BACH (1685–1750) und ALBRECHT MAURER
»Fly on Bach«

ANONYM (14. Jh.)
»Stella splendens« aus dem »Llibre Vermell«, arrangiert von Albrecht Maurer und Kerstin de Witt

ANONYM (14. Jh.) Italien
»Estampie Belicha«

ALBRECHT MAURER
»Marokko«
»Puppentanz«

Kerstin de Witt, Blockflöten
Albrecht Maurer, Gotische Fidel, Rahmentrommel, Stimme

 


23.00 Uhr

perception – Sofia gubaidulina zum 90. Geburtstag

Ein musikgewordenes Streitgespräch, präsentiert vom Minguet-Quartett: Sofia Gubaidulina lässt in ihrem Stück einen Mann und eine Frau in einem Dialog aufeinandertreffen, in dem sie grundverschiedene Positionen vertreten. Wenn es um Wahrnehmung (perception) geht, pocht der Mann in diesem Stück auf Denken, Verstehen und vergleicht Schönheit mit einem Kristall, während die Frau immer wieder Stimmen hört und Schönheit in der Beseelung von Strukturen entdeckt. Ein streitbarer Beitrag zu später Stunde zur Kultur des Dialogs – über alle Wahrnehmungsunterschiede hinweg. Übrigens ist das Vorbild ein ganz reales Gespräch – zwischen der Komponistin und dem Dichter Francisco Tanzer, über Texte aus dessen Band „Stimmen“ (Köln 1979).

Programm
»Perception« für Sopran, Bariton, sieben Streicher und Tonband nach Versen von Francisco Tanzer und Psalmen (1981–83)

Minguet Quartett
Ulrich Isfort, 1.Violine
Annette Reisinger, 2.Violine
Aida-Carmen Soanea, Viola
Matthias Diener, Violoncello
Yeree Suh, Sopran
Holger Falk, Bariton
Justyna Sliwa, Viola
Jens Peter Maintz, Violoncello
Detmar Kurig, Kontrabass
Stefan Geiger, Dirigent

MINGUET QUARTETT